Das Urteil des Finanzgericht Mecklenburg-Vorpommern vom 28.08.2019 [Aktenzeichen 3 K 114/15] ist in folgendem Leitsatz zusammengefasst:
 
Übernimmt ein gemeinnütziger Verein, der im Rettungsdienst tätig ist, die Abrechnung von Krankentransport und Notfallrettung gegenüber den Sozialleistungsträgern für fremde Leistungserbringer, so unterhält er einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb und keinen Zweckbetrieb.
 


Downloads

FG Macklenburg-Vorpommern Urteil 28.08.2019
→ Datei herunterladen ...