Die Vertretungsmacht des Vorstands ist grundsätzlich unbeschränkt. Die Satzung kann aber Beschränkungen festlegen. Welche rechtlichen Folgen das hat, stellt dass Oberlandesgericht München mit dem Urteil vom 22.05.2020 [Aktenzeichen 15 U 3037/19] klar.
 
Lesen Sie den gesamten Artikel der Ausgabe 06/2021 aus dem Newsletter „Vereinsinfobrief".
 


Downloads

Artikel
→ Datei herunterladen ... 

OLG München Urteil, 22.05.2020
→ Datei herunterladen ...