Erneut beschäftigt sich ein Finanzgericht mit der Frage nach dem unschädlichen Umfang politischer Betätigung in gemeinnützigen Organisationen.
 
Der Beschluss des Finanzgericht München (FG) vom 30.03.3021 [Aktenzeichen 7 V 2583/20] ist deswegen interessant, weil hier das politische Engagement – anders als beim Urteil des Bundesfinanzhofs zu Attac – mit den Satzungszwecken in Zusammenhang stand.
 
 


Downloads

Artikel
→ Datei herunterladen ...