Ein allzu „lockerer“ Umgang mit Mitgliederdaten kann Vereine teuer zu stehen kommen. Das zeigt der aktuelle Fall des VfB Stuttgart. Der baden-württembergische Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (LfDI) hat gegen den Verein wegen fahrlässiger Verletzung der datenschutzrechtlichen Rechenschaftspflicht ein Bußgeld in Höhe von 300.000 Euro verhängt.
 


Downloads

Artikel
→ Datei herunterladen ...